ProSciCard III

Messung der Herzfrequenzvariabilität


 
  • Benutzerunabhängige Bedienung 
  • Normwertvergleich unter Berücksichtigung von Alter (15 - 70 Jahre) und Geschlecht, sowie Analyseverfahren nach Prof. Dr. Ziegler
  • Sichere, automatische R-Zacken-Erkennung mit optischer & akustischer Bestätigung
  • Automatische Artefakterkennung und -entfernung
  • Alle Tests in nur 20 Minuten
  • EKG mit Extremitätenableitung
  • Keine Nachfolgekosten durch Verbrauchsmaterial
  • Software wird gepflegt und Updates sind kostenlos
  • Einsatz in Kliniken und über 50 Literaturnachweise
 

Das ProSciCard III System besteht aus folgenden Komponenten:

1. ProSciCard III Software
2. Verstärkerbox FLASHLIGHT Sensor
3. EKG-Zubehör

Die Daten des angeschlossenen Verstärkers werden mit einer Datentransferrate von 115200 Bd seriell übertragen. Die Analysen aus den EKG-Daten des Verstärkers erfolgen mittels spezieller Algorithmen der Fa. MEWICON CATEEM-Tec GmbH. Bei Vorhandensein eines Rechners kann die Software inklusive Demofiles heruntergeladen werden und nach Erwerb eines Verstärkers über einen Lizenzcode zur eigenen Messung freigeschaltet werden.

EKG-Darstellung
Sie haben die Möglichkeit das erfasste EKG-Signal online zu verfolgen. Über eine Skalierung lässt sich das Signal anpassen. Die R-Zacken-Erkennung beinhaltet eine Hüllkurven-Technologie, die eine Detektierung auch bei starken Abweichungen von der Baseline gewährleistet. Die R-Zacke wird Ihnen in Form eines blauen Balkens am unteren Ende des Fensters angezeigt.

Testverfahren
Zu jedem dieser Tests bestimmen Sie die Körperposition des Patienten und die Länge der Testphase. Bei den Testverfahren mit Atmungsmustern werden dem Patienten Hilfen in Form von Atmungsbalken angezeigt. Zu jedem Testverfahren gibt es Normwertvergleiche bei der Analyse.

Herzfrequenzvariabilität
In diesem Fenster wird Ihnen die Herzfrequenzvariabilität (HRV
über die Zeit dargestellt. Artefakte werden rot markiert. Die Zeitachse gibt eine Auskunft über den Fortschritt der Messung. Sie haben die Möglichkeit online zu skalieren. Wird ein Testverfahren aktiviert, beginnt die Messung automatisch bei Null.

Analysen

  • HRV über die Zeit
  • Automatische EKG Auswertung
  • Histogramm
  • Intensitätsdiagramm
  • Spektrale Leistungsdichte
  • Spektrale Leistung über die Zeit
  • Editor zur Eingabe von individuell erkannten Artefakten

Die Analyseverfahren beinhalten berechnete
Werte und Normwertvergleiche.

Bitte vergleichen Sie uns mit möglichen Konkurrenzprodukten und teilen uns das Ergebnis mit. Vielleicht sind Sie der Erste, der etwas Vergleichbares findet.

ProSciCard III beinhaltet 4 Testverfahren mit automatischem Normdatenvergleich (Spezielles Belastungs-EKG)

Jeder dieser Tests ist einzeln abrufbar und Sie bestimmen die Körperposition des Patienten und die Länge der Testphase. Zu den Tests gibt es bei der Analyse Normwertvergleiche, die sofort berechnet werden.

Ausführliche Analysenverfahren (nach Ziegler/oder "Task Force") ermöglichen eine gezielte Aussage.  Die Analysen beinhalten die berechneten Werte und die Vergleiche mit 120 gesunden „Normalpersonen“ zwischen 15 und 70 Jahren.

 

 

 

 

 

Auswertung:

Alle Analysen beinhalten berechnete Werte mit Normwertvergleichen.

Messung der Herzfrequenzvariabilität (HRV) über die Zeit (Standardabweichung, VK, RMSSD, ..) mit automatischer Artefakterkennung.

 

Für noch detailiertere Informationen:

Bei wissenschaftlichen Fragen wenden Sie sich an
Prof. Dr. Wilfried Dimpfel
c/o MEWICON CATEEM-Tec GmbH
E-Mail: w.dimpfel@mewicon.eu